Montag, 16. April 2012

Das zehnte Königreich von Kathryn Wesley

Heute möchte ich euch ein Buch vorstellen, welches nach der gleichnamigen TV-Serie, aus dem Jahr 2001, geschrieben wurde. Der PIPER - Verlag hat in diesem Jahr das Cover neu gestaltet und es so neu herausgebracht. Auf rund 526 Seiten reist der Leser zusammen mit Virginia in die Märchenwelt, welche nicht mehr so existiert, 
wie noch vor 200 Jahren, als alle Märchen mit “… und wenn sie nicht gestorben sind …” endeten.

Virginias Leben in New York ist alles andere als ein Traum, denn jeden Abend muss sie bis spät in die Nacht für ein paar Dollar kellnern und ihr Vater ist auch nur der Hausmeister der Wohnung, in der die Beiden leben.
Um es pünktlich zur Arbeit zu schaffen, kürzt sie den Weg durch den Centralpark ab, doch leider wird dieser Weg genau in diesem Moment von einem Hund gekreuzt.

Beide kollidieren miteinander und für ein paar Minuten wird Virginia schwarz vor Augen. Zur selben Zeit im 4. Königreich im “Märchenland” ist die Stiefmutter des Prinzen wieder auf freiem Fuß und stellt nicht nur vier Trolle an, um den von ihr in einen Hund verwandelten Prinzen wieder einzufangen, sondern befreit auch den “Wolf”, der sich gleich auf die Suche macht. Der Weg der drei Trollgeschwister und dem Wolf führt durch einen Zauberspiegel, den zuvor auch der verzauberte Prinz Wendel genommen hat, direkt in den Centralpark von New York. Virginia, die sich wieder gefangen hat, nimmt den vermeintlichen Hund mit auf ihre Arbeit, um dann nach dem Dienst nach dem Besitzer zu fragen. Doch etwas findet Virginia seltsam an diesem Hund: Seine Augen sehen irgendwie menschlich aus. Der Wolf ist Virginia schon auf den Fersen, doch ein kleiner Hunger der ihm im Restaurant überkommt, stoppt seine Verfolgung. Er hat eben einen richtigen "Wolfshunger".

Die drei Trollgeschwister sind unterdessen in der Wohnung von Virginias Vater angelangt und versetzen nicht nur alle Bewohner des Hauses in einen tiefen Schlaf, sondern verwüsten auch Virginias Schuhschrank, denn Trolle lieben Schuhe. So werden Virginia und ihr Vater in einen Streit verwickelt, der über das Leben in den 9 Königreichen entscheiden wird. Virginia gelangt, natürlich mit ihrem Vater und dem Wolf, der sich ihnen angeschlossen hat, ins “Märchenland” und versucht nicht nur den Prinzen wieder zurück zu verwandeln, auch der Wolf hat einen neuen Lebensinhalt gefunden. Seit dem Augenblick, als er Virginia das erste Mal erschnüffelt hat und ein Bild von ihr sah, ist er in sie verliebt und nutzt jede Gelegenheit, um diese Liebe zu beweisen.

Als ich dieses Buch im Laden sah, wurde ich um 10 Jahre zurück versetzt, als der Fernsehsender RTL die magische Serie “Das Zehnte Königreich” ausgestrahlt hatte und noch mehr hab ich mich gefreut, dass alles beschriebene im Buch genauso, wie in der Serie erzählt wird. Nach ein paar Nachforschungen fand ich dann auch die Info, dass die Autorin das Buch genau nach dieser Serie geschrieben hat.

Das 10. Königreich ist einfach nur mitreißend, witzig und magisch. Nicht nur, dass unsere Welt mit dem Märchen verbunden wird, es ist auch die spannende Reise durch die fortgeführten Märchen, denn endlich erfährt man, was 200 Jahre nach Schneewittchen oder Dornröschen noch alles passierte. Der Schreibstil ist so farbenfroh und somit bis ins kleinste Detail erzählt, dass man sich einfach nur fallen lassen kann. Zum herzhaften Lachen läd immer der Wolf ein, der nicht nur in seinem Innersten zu kämpfen hat, sondern auch mit der Liebe seines Lebens. Virginias Ziel ist es, einfach nach Hause zurück zu kehren und ihre Gefühle zum Wolf unter Verschluss zu halten, welcher ihr immer näher kommt. Tony, Virginias Vater, hat nicht nur auf der Reise mit seinem Ego, sondern auch mit seiner Trotteligkeit zu kämpfen. Durch einen Wunsch ist Tony der Einzige, der mit Wendel, dem verzauberten Hundeprinz, reden kann und somit immer mehr eine Freundschaft zu diesem aufbaut. Auch die Vergangenheit holt Virginia und Tony in diesem fremden Land schnell ein und wird über Leben und Tod der Beiden entscheiden.

Das zehnte Königreich ist ein mitreißender Roman, der in eine magische Märchenwelt entführt und voller wahrer Liebe steckt.

Kommentare:

  1. Das muß ich haben. Die Serie fand ich toll. Eigentlich müsste RTL oder einer seiner Ableger die mal wieder bringen! Ich fand Dianne Wiest als böse Königin genial. Vorher war sie mir noch nie aufgefallen, dabei ist sie seit Jahr und TAg im Geschäft.

    AntwortenLöschen
  2. Ja darum hab ich dieses Buch auch hier vorgestellt, weil ich dieses Reihe so genial fand.
    Und wenn du es mochtest, dann hast du es hier noch einwenig besser ausgearbeitet, in Seiten gepresst :)

    Liebe Grüße, Conny (Rezischreiberling)

    AntwortenLöschen
  3. Danke für deine tolle Rezi - schade, dass ich vor zehn Jahren die Serie leider nicht gesehen habe. Und das Buch liegt noch auf meinem privaten SuB, den ich dringend mal in Angriff nehmen sollte
    Liebe Grüße Hanne

    AntwortenLöschen
  4. Ich mag die Serie ja soooo gerne. Das Buch möchte ich auch mal lesen :))

    LG
    Lilly

    AntwortenLöschen