Montag, 3. Oktober 2011

Hörbuch - Cassia & Ky Die Auswahl von Ally Condie


Das Hörbuch zu Cassia & Ky – die Auswahl erschien 2011 beim Argon Verlag. Bei einer Spieldauer von 370 Minuten erschafft Josephine Preuß ein echtes Gänsehaut-Feeling. Vielen Dank an Audible.de, die uns das Hörbuch zur Verfügung gestellt haben!
Würdest du in einer Welt leben wollen, in der eigenständiges Denken nicht mehr „nötig“ ist? Wo man nur 100 Gedichte, 100 Lieder und 100 Gemälde zur Auswahl hat? Wo man nicht entscheiden darf was und wie viel man isst oder in wen man sich verliebt? Genau in so einer Welt lebt die 17-jährige Cassia. Die Gesellschaft ist auf Kontrolle, Untergebenheit und vor allem auf blindem Vertrauen zu der Gesellschaft aufgebaut. Denn die Gesellschaft macht keine Fehler. Das dachte auch Cassia, bis sie sich den kleinen Chip mit ihrem geeignet Partner Xander, der auch gleichzeitig ihr bester Freund ist, anschaute. Sich eigenständig zu verlieben oder einen eigenen Partner aus zu suchen, wäre undenkbar. Als jedoch das Bild von ihm auf dem Monitor verschwindet und ein anderer Junge erscheint, wächst ihr Misstrauen. Als wäre das nicht alles dramatisch genug, kennt sie auch noch den anderen Jungen. 

Es ist Ky ein Junge aus der Nachbarschaft. Doch war es ein simpler Fehler oder vielleicht doch ein abgekartetes Spiel der Gesellschaft? Was es auch immer war, für Cassia ändert es alles. Sie bekommt Zweifel an der Richtigkeit der Gesellschaft und für sie und Ky beginnt ein aussichtsloser Kampf um ihre Liebe. Und sie bringt damit sich und alle die sie liebt in Gefahr. Doch was egoistisch klingen mag, ist der Anfang einer neuen und freien Gesellschaft. Geh nicht gelassen in die Nacht…

Cassia & Ky - die Auswahl ist der erste Band einer Trilogie von Ally Condie. Ich liebe diese Art, wie sie eine Dystopie erschafft und sie glaubhaft umsetzt. Die Autorin geht auf die Gesellschaft sehr genau ein. Auch aktuelle Themen wie die Arbeitslosigkeit werden aufgegriffen. Sie entwickelt eine Art Diktatur, die an Naivität kaum zu übertreffen ist. Es gibt eine klare Linie die Gut und Böse trennt. Es gibt in dieser Gesellschaft nur schwarz und weiß. Zukunftsängste existieren nicht, da alles von der Arbeit bis hin zu dem Essen für einen geregelt ist. Das einzige was die Gesellschaft verlangt, ist Gehorsam. Man kann sich gut in Cassia herein versetzen und nachvollziehen wie sie sich fühlt. Sie ist immer wieder hin und her gerissen zwischen ihrem alten, sicheren Leben mit Xander und ihrer neuen, unbestimmten Zukunft mit Ky.

Vor allem ist mir wichtig, dass die Entscheidungen und Handlungen des/der Protagonisten schlüssig und verständlich sind. Auch das hat Ally Condie erreicht. Die Gefühle und Emotionen bringt Josephine Preuß mit ihrer melodischen Stimme sehr gut rüber. Es passiert oft, dass die Spannung bei Hörbüchern verloren geht, doch das war hier nicht der Fall. An manchen Stellen hatte ich sogar Gänsehaut. Was mich nur gestört hat, war die Aussprache von Xanders Namen. Das Hörbuch ist wirklich gut gelungen, auch wenn das Buch da durch gekürzt wurde. Wem das Hörbuch gefällt, dem lege ich auch das Buch ans Herz!


Keine Kommentare:

Kommentar posten