Dienstag, 1. Februar 2011

Cassia & Ky - Die Auswahl von Ally Condie


Endlich ist die Zeit des Wartens vorbei und endlich erschien der Bestseller aus den USA am 28. Januar im Fischer- Verlag auch bei uns. „Cassia und Ky 1 – Die Auswahl“ hat schon Tausende von Fans gewonnen, ohne dass das Buch auf dem Markt war und jetzt werden es wohl noch mehr werden, denn dieses Buch, welches ich heute vorstellen möchte, übertrifft nicht nur die Erwartungen,


sondern wird sich vermutlich in die Liga der Bestseller hier in Deutschland einreihen.

Eine Welt nach unserer Zeitrechnung ist angebrochen. In dieser Welt lebt Cassia Maria Reyes zusammen mit ihren Eltern und ihren kleinen Bruder. Ihre Geschichte beginnt an ihrem 17. Geburtstag, und dies ist ein guter Start eine Story zu beginnen, denn Cassia wird heute ihren Partner kennen lernen. Aussuchen darf sie ihn nicht, denn alle bekommen mit 17 ihren Partner per System zugeordnet. Der größte Moment steht ihr bevor und ihr Artefakt, welches sie von ihrem Großvater bekommen hat, hält sie die gesamte Zeit Hilfe suchend in den Händen. Artefakte sind Gegenstände aus der Vergangenheit und sie bekam die Puderdose ihrer Großmutter vererbt. Auch ihr bester Freund, Xander Thomas Carrow wird an diesem Abend verpaart, was Cassia sehr freut, denn sie kennen sich schon ihr Leben lang und wohnen auch in derselben Strasse.
Endlich ist, nach langem warten, Cassia an der Reihe. Sie muss sich vor einen Bildschirm stellen, um dann nach ein paar Sekunden ihren Partner zu erblicken, doch der Bildschirm bleibt schwarz. Als einer der Funktionäre zu ihr kommt, das sind Angestellte des obersten "Systems", die den gesamten Ablauf in Cassias Welt leiten, ist sie enttäuscht und denkt, dass sie keinen Partner bekommt. Doch als ihr gesagt wird, dass ihr Partner sich auch in dem gleichen Raum wie sie befindet, fällt ihr ein Stein vom Herzen. Ihr Lebenspartner ist kein geringerer als Xander, ihr allerbester Freund persönlich, und Cassia ist überglücklich über diesen Umstand, und auch Xander ist dem nicht abgeneigt. Zudem bekommen beide, so wie viele andere auch, einen Mikrochip mit nach Hause, auf dem Informationen über die Partner gespeichert sind. Als Cassia sich diesen zu Hause ansieht, ist sie geschockt, denn als nicht nur das Bild von Xander auftaucht, sondern auch das Bild von Ky, einen der Nachbarjungen in ihrer Strasse, gerät ihre Welt aus den Fugen, und nicht nur ihr bisher so geordnetes Leben, sondern auch das all ihrer Freunde fängt an, im Chaos zu versinken.

Auf dieses Buch zu warten hat sich wirklich gelohnt, und auch der Fischerverlag hat mit seiner „Cassia und Ky“-Website dazu beigetragen, dass sich die Fans die Zeit verkürzen können. Der Anfang des Buches ist eine sehr gelungene Einführung in Cassias Welt, und auch viele Ereignisse rund um ihr Leben werden sehr gut in den ersten Kapiteln erläutert, so dass man sich gleich mitten in der Geschichte befindet. Ihre Welt ist geordnet und organisiert und sie hätte bis zu diesem Zeitpunkt nie das „System“ in Frage gestellt. Doch nicht nur, dass sie einen Jungen auf dem Mirkochip findet, der eigentlich nicht im „Paarungssystem“ sein dürfte, auch ihre gesamte Welt gerät aus den Fugen und immer mehr ist sie zwischen dem, was sie fühlt, und dem, was sie gelernt hat, hin und her gerissen.

Ally Condie schreibt so voller Leidenschaft und erschafft damit eine Welt, die viele Fans gewinnen wird.
Als ich das Buch las, dachte ich gleich an „Seelen“ von Stephanie Meyer, denn auch diese Welt ist nach unserer entstanden, handelt in der Zukunft, mit vielen Höhen und Tiefen. Auch das gesamte System, in dem Cassia, Ky und Xander aufwachsen, ist bis ins kleinste Detail von ihr erklärt und lässt keine Fragen offen. Dieses geht über den täglichen Ablauf der Familien, wie Job und Schule, bis zu den Partnerschaften und sogar den Tod. Eine sehr bildhafte Darstellung und sehr anrührende Story erwartet die Fans und wird sicher jeden süchtig auf mehr machen.

Dieses Buch kann ich all jenen nur empfehlen, die nicht nur Seelen lieb gewonnen haben, sondern sich auch gern auf eine Welt, wie sie einmal sein könnte, einlassen wollen.

Kommentare:

  1. Schöne Rezension. Die Leseprobe zu dem Buch findet man übriegnds hier: http://www.schnupperbuch.de/9783841421197

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe das Buch seit einem Tag und es ist einfach genial und gruselig zugleich.
    Das Buch ist sehr zu empfehlen für alle die auf Zukunftsszenarien stehen :)

    AntwortenLöschen
  3. Ich muss diese Reihe unbedingt mal lesen, mich haben schon so viele Leute darum gebeten... Also geht es wohl bald in den Buchladen... oder der Weihnachtsmann besorgt sie mir;-D

    AntwortenLöschen