Freitag, 14. Dezember 2012

Valentine von Inka-Gabriela Schmidt


Bücher extra für Sie geschrieben”, damit wirbt der Oldigor - Verlag auf seiner Internetseite, und das Buch “Valentine” bestätigt das. Die Autorin Inka-Gabriela Schmidt hat schon ein paar Bücher verlegen lassen und mit “Valentine” erscheint der zweite Teil einer mystischen Prophezeiung über das Ende der Welt und der Zusammenhalt der verschieden Arten von Lebewesen. Seit März 2012 ist das spektakuläre, 270 Seiten umfassende Buch käuflich zu erwerben und erobert alle Leser im Sturm. 
Danke an den Oldigor - Verlag, der mir seine wundervollen Bücher immer zur Verfügung stellt.

Um dem Kölner Dom ranken sich viel Mythen und Legenden, doch diese kann die ganze Welt retten…

Valentine gehört der Rasse Vampir an. Diese lebt seit Jahrhunderten im Verborgenen, doch Valentine muss sich nun der Außenwelt stellen, denn sie ist als Sucherin auserkoren worden.
Zusammen mit ihrem Bruder Frédéric, bewohnt sie das riesige Anwesen, welches sie nun mit ein paar Gästen, Oliver und Emanuele, teilen. Oliver ist nicht das Problem, doch der Vampir Emanuele del Castello, stellt ihr nach. Ihr einziger Lichtblick ist die Elfe und Lebenspartnerin ihres Bruders, Aliénor, die sie wie eine Schwester in ihr Herz geschlossen hat.


Auf der Suche nach Hinweisen macht sich Valentine allein in der Nacht auf nach Köln, um sich dort im Dom die Inschriften einer Grabstätte anzusehen. Dort wird sie entdeckt, von Maurice. Dieser ist auf der Suche nach einem Hinweis bezüglich des Verbleibs seiner Cousine Aliénor. Er wurde zwar informiert, dass sie am Leben ist und zu einer Elfe wurde, doch seine Mutter teilte ihm nicht ihren jetzigen Aufenthalt mit. Als er dieses zarte Wesen, im schwarzen Ledermantel, vor den Inschriften stehen sieht, ist er sofort magisch angezogen. Doch Valentine erschrickt vom plötzlichen auftauchen des Unbekannten, teleportiert sich in eine Kammer des unterirdischen Gewölbes, und merkt, dass sie fest sitzt. Voller Panik kann sie sich nicht wieder weg teleportieren, doch die beruhigende Stimme bewegt sie nicht nur dazu die Panik nieder zu ringen, sondern auch den Fremden näher zu betrachten. Die Beiden fühlen eine tiefe Zuneigung und verabreden sich für die nächste Nacht.

Valentine ist wie verwandelt und auch alle anderen Bewohner bekommen dies mit, doch sie weiß nicht wie sie ihrem Bruder dieses Gefühl, zu einem Menschen, beichten soll. Auch Maurice kann sich seine Gefühle nicht erklären, denn sein Vater hat andere Pläne. Geoffrey ist ein bekannter Vampirjäger, kaltblütig und mit einem Herz aus Eis. Als Maurice entdeckt, dass Valentine ein Vampire ist, regiert er nicht erschrocken, denn ihm ist es egal welcher Gattung sie angehört, für ihm zählt nur, dass er endlich seine Frau fürs Leben gefunden hat.

Als Aliénor sich wegen der Prophezeiung in Gefahr begibt, weiß Valentine nicht mehr welchen Weg sie gehen muss und ob Maurice ihr beistehen wird und kann…



“Valentine” ist bereits der zweite Teil, aus Inka-Gabriela Schmidts Feder, der sich um den Untergang der Welt dreht. Band eins ist “Elfenkind” mit der Protagonistin Aliénor, welche die Leser, die den ersten Band nicht gelesen haben, auch in “Valentine” kennenlernen. Die Protagonistin Valentine ist im Inneren zwar stark, aber zeitweise sehr schutzbedürftig, doch ihr gleichgestellter Protagonist Maurice fängt sie auf. Die Beiden ergänzen sich perfekt und durch das hin und her, der Erzählung aus Maurice und Valentines Sicht, bekommt der Leser einen großen Überblick über das Umfeld der beiden.

Der fesselnde und einfühlende Schreibstil der Autorin ist das non plus ultra an diesem Buch, denn durch diesen wirken die Figuren wie lebendig und ziehen den Leser zwischen die Seiten.
Rätsel gilt es zu lösen, die Prophezeiung zu entschlüsseln und nebenher die Gefühle zu festigen, was Valentine und Maurice außerordentlich gut gelingt. Erwähnenswert ist auch die Covergestaltung, an der die Autorin selbst mitgewirkt hat. Ein Mädchen, die Haut scheinbar aus Elfenbein, so dunkles Haar wie in der finstersten Nacht und blaue Augen, die der tiefe des Meeres gleich kommen, Valentine, eine Vampir-Frau, die das Schicksal der Welt entschlüsseln muss.
Dieses Buch muss ich euch einfach empfehlen, und ich glaube das alle, die dieses Buch lesen werden, ebenso fasziniert davon sein werden, wie ich es immer noch bin.

Keine Kommentare:

Kommentar posten