Freitag, 5. April 2013

Autoren Gewinnspiel

Normalerweise verlosen wir Bücher von Autoren an euch. Heute seid ihr mal dran! In unserem aktuellen Gewinnspiel gibt es etwas für Autoren zu gewinnen und für solches, die es noch werden wollen.

Art is the Daughter of Freedom
Casandra alias Cassy von "Art is the Daughter of Freedom" wird dir für dein Manuskript ein Buchcover-Design gestalten.
 

Cassy: „Seit nun mehr drei Jahren gestalte ich Buchcover für freie Autoren und Verlage. Meine Designs sind unter anderen im Saphir im Stahl Verlag, CODI-Verlag, im Amazon Kindle Store und auf der Bücherplattform Bookrix erschienen.



Derzeitig mache ich mein Abitur in Fachrichtung Ernährung und strebe danach ein künstlerisches Studium an, wo ich am Ende landen werde steht noch in den Sternen.“

Also trau dich!

Alles was du dafür tun musst ist, unter diesen Post ein Kommentar zu setzen. Stelle darin dein Buchprojekt vor, auch wenn das Projekt oder das Buch noch nicht ganz fertig ist. Sage uns in welchem Genre du schreibst und nenne uns weitere Eckdaten, wie zum Beispiel wichtige Protagonisten.

Das Gewinnspiel beginnt heute am 05.04. und endet am Mittwoch am 10.04. um Mitternacht.

Viel Glück

Kommentare:

  1. Hallo liebe Buecher-Fans, die Idee finde ich großartig, denn meistens hat ein Autor genau dieses Problem. Man hat eine Idee, baut sie zu einer Geschichte aus, doch woher soll man das Cover nehmen?

    Meine Bewerbung für das Gewinnspiel ist ein Fantasy-Projekt mit dem einfachen Titel:

    Vocard

    Es geht um die junge Jayrida, der Tochter eines Vocards. Jene vertreten (wie unsere Anwälte) ihre Mandanten vor einem Gericht, doch was zählt sind nicht Beweise, sondern die Stärke des Vocard, der sie vertritt, denn der Kampf wird geistig ausgetragen. Dieser Beruf wird generell von Männern ausgeübt, doch Jayrida sehnt sich verzweifelt danach auch eine Vocard zu werden. Um einen engen Freund vor den Machenschaften ihrer intriganten Schwester zu beschützen, gerät sie ins Visier des hohen Vocard Silvan, der in ihr eine mögliche Rivalin sieht, da ihre Kräfte seinen gleichen. Nur in einer kleinen Stadt kann Jayrida von der uralten Vocard Vangela Sillios ausgebildet werden, der einzigen Frau, die jemals diesen Beruf erlernt hat, dafür aber mit dem Leben ihrer Familie bezahlen musste. Der hohe Vocard jedoch legt ihr wo er nur kann Steine in den Weg und sie muss sich nicht nur gegen ihn zur Wehr setzen, sondern gegen eine ganze Gesellschaft, die nicht akzeptieren kann, dass eine Frau ebenfalls diesen Beruf ausüben möchte.

    Das wäre das Wichtigste, die Geschichte betreffend.
    Liebe Grüße, Christina M. Fischer

    AntwortenLöschen
  2. Hallo :)
    Die Aktion finde ich klasse und möchte hiermit meinen namen gerne in den Lostopf werfen.

    Eigentlich bin ich Autorin im Krimi-und Thrillerbereich, die auch mal nen Ausflug ins Horror-genre wagt, aber eines Tages ging der schreibende Affe mit mir durch und ich verfasste ein Manuskript, das ich mehr aus Jux und Dollerei, denn Ernst gemeint bei neobooks in den Wettbewerb einstellte.

    Zur Geschichte: Die Kinder der Monde

    Ein vollkommen sinnfreier Roman über einen fremden Planeten, genannt Ugator, dessen Bewohner mit dem Wahnsinn fertig werden müssen, den seine siebzehn neuen Monde und ihre Gezeiten mit sich bringen. Wird es der tapferen Uvalina und ihren Gefährten gelingen, die Monde zurück nach Antiproxima Zwölf zu schicken? Werden die Kinder der Monde die dunklen Tage des lunaren Wahnsinns unbefruchtet überstehen? Und gibt es den großen Urg wirklich? All dies werden sie in der Leseprobe noch nicht erfahren, doch genau diese Fragen werden sie am Ende der Lektüre womöglich beschäftigen.

    So lockte der Text, dem sich eine 30-Seitige Leseprobe anschloss. Der Titel war dann 3 Monate lang unangefochten auf Platz 1 des neobook-Wettbewerbs, gewann ihn und erhielt ein hübsches Siegerschleifchen, sowie ein Lektoratsgutachten. Das lobte zwar den Witz und die Originalität meiner ungewöhnlichen Sci-Fi-Groteske, befand aber, das Zielpublikum wäre zu klein, um ihn ins Programm aufzunehmen. So legte ich das Manuskript beiseite und zog andere Arbeit, die am nächsten spannenden Roman, meinen skurrilen Kindern vor. Nun hat das neue Buch jüngst das Lich der Welt erblickt und irgendwie würde es mich reizen, die Kinder der Monde trotzdem fertig zu schreiben und eben im Alleingang, für (m)ein viel zu kleines Zielpublikum zu veröffentlichen, das sie öffensichtlich geliebt und lachend gelesen hat.

    Mit einem tollen Cover würde das natürlich noch viel mehr Spaß machen ;)
    Und falls du Lust hast, mal reinzulesen, geht das hier ganz bequem: http://www.neobooks.com/werk/12641-die-kinder-der-monde.html

    AntwortenLöschen
  3. Klar. Warum nicht. Zumal ich noch überhaupt keine Coveridee habe. Thema: Eine Domina erzählt knallharte Geschichten aus ihrem Studio und seziert dabei auf äußerst süffisante Art die diversen Sklaven-Typen: Adult Babies, Kliniker, Sissys, Masos, Nacktsklaven, Fetischisten, Devote usw. Titelideen "Harte Worte", "Sklaven-Pack", "Madame Whiphearts Studiogeschichten", "Domina-Bericht". Genre: Erotik/BDSM. Gruß Pat

    AntwortenLöschen
  4. Eine wirklich gute Idee und da ich aktuell zwar schon ein paar Ideen für ein Cover für meinen nächsten Roman habe, diese aber nicht selbst befriedigend umsetzen kann, stelle ich ihn auch mal vor.
    Der Arbeitstitel lauten "Irgendwie Top" und ist im Genre Gay Romance anzusiedeln. Der Roman ist fertig, befindet sich in der Überarbeitung und soll ggf im Mai/Juni erscheinen.
    Es geht um zwei Machos, die ihre Wochenenden in den einschlägigen Clubs verbringen und One-Nights aufreißen. Sex ohne Gefühle, schnelle Befriedigung stehen für Markus, den Bodybuildertyp und Alex, ehemaliger Pornostar und Model, im Vordergrund. Doch nun beginnen die beiden Jäger ein neues Spiel und versuchen sich gegenseitig zu erlegen. Wie die Raubtiere schleichen sie umeinander, keiner will Beute sein, denn keiner von ihnen ist passiv, beide aktiv und dennoch wird ihr Spiel immer heißer und sie kommen sie sich dabei immer näher.
    Eine Geschichte über Selbstfindung, Romantik, viel Erotik und das Fallenlassen von Masken. Eine irgendwie andere Liebesgeschichte.

    AntwortenLöschen
  5. Was für eine tolle Idee! Ich finde die Aktion wirklich klasse und würde mich sehr geehrt fühlen so ein tolles Cover zu bekommen...

    Zu meinem Buch, welches noch in der Mache ist:
    Bisher geplanter Titel: "Die andere Seite"

    Scarlett hat alles was man sich wünschen kann, einen liebevollen Mann an ihrer Seite, den sie bald heiraten möchte und der ihr jeden Wunsch von den Augen abließt, eine wunderschöne Eigentumswohnung in Upper Manhattan (New York) und auch in Sachen Freunde/Familie ist alles perfekt. Doch dann kommt der Tag (der Tag vor ihrer Hochzeit) der alles verändern soll. Sie entdeckt, dass ihr künftiger Mann, ihr geliebter Andrew sie betrügt.
    Nach einer langen Zeit der Depression und des Liebeskummers, rafft sie sich endlich wieder auf. Da sie langsam auch an ihre finanziellen Grenzen nach der Trennung von Andrew kommt, nimmt sie einen Job als Empfangsdame in einem Dominastudio an. Hier nimmt sie immer mehr Aufgaben an und wird irgendwann selbst zur Domina. Eines Tages macht ihr ein "Kunde" nach einer Session ein seltsames Angebot - Er übernimmt die Rolle des Dom und macht sie zu seiner Sub, damit sie auch "die andere Seite" kennenlernt und so zu einer besseren Domina werden kann.

    Das Ende ist noch nicht ganz ausgearbeitet, aber auf besten Wege :)

    Würde mich verdammt freuen, wenn ich für diese Story ein Cover bekommen würde. Ein paar Ideen hätte ich da auch schon, aber einem Künstler sollte man da freie Hand lassen ;)

    AntwortenLöschen
  6. Hallo,
    mein Name ist Jörg F. Nowack und ich schreibe derzeit an einem Buch, das den Virus des Lesens wieder mehr unter den Menschen verbreiten soll. Es wird ein fantasiereiches Buch, dessen Protagonisten zwei Kinder – Anna und Tim – sind.

    Tim ist der Enkel des Verlegers des Kinkerlitzchen-Verlags, Cornelius Nebukadnezar Schmerbauch. Anna die Enkeltochter des Cheflektors Friedbert Schiller. Beide Kinder lesen jedoch überhaupt nicht. Das grämt nicht nur ihre Großväter, zwei alte Freunde, sondern auch die Fee Leselust, die einem Buch über sie selbst entstiegen ist. Sie verwünscht die Kinder, die sich dann auf die abenteuerliche Reise zur Fee Leselust machen müssen, um ihre verlorene Fähigkeit zurückzuerobern. Dabei finden sie die Unterstützung zweier Dampfpunk-Wichtel und eines uralten Schweizerdegen-Wichtels, der bereits mit Johannes Gutenberg gearbeitet hat. Gemeinsam müssen sie Abenteuer im Wald der Lettern bestehen und den Berg der Schrift besteigen, auf dessen Gipfel der Schlüssel zum goldenen Buch der Schrift liegt. Erst mit ihm ist es den Kindern möglich, wieder in den Besitz des Wissens zu gelangen, das sie benötigen, um wieder lesen zu können. Ganz nebenbei lernen sie den Aufbau eines Buches und die Geschichte der Schrift kennen. Sie lernen, was es mit dem Lektorat und dem Setzen eines Buches auf sich hat. Und sie erfahren durch ihre Abenteuer auch, was so ein Verleger tut.
    Am Ende ihrer Reise wissen die beiden Kinder vieles über das Büchermachen und die Büchermacher, sie sind selbst zu begeisterten Lesern geworden und bereit, irgendwann in die Fußstapfen ihrer beiden Großväter zu treten.

    Mein Manuskript umfasst zurzeit ca. 280 Seiten, und es werden wöchentlich mehr.
    Es liegt mir sehr viel daran, dieses Buch in einem großen Verlag zu veröffentlichen und so einer möglichst großen Leserschaft zugänglich zu machen. Ein beeindruckendes Titelbild trägt sicher dazu bei, dass es bei Lesern aller Altersgruppen noch besser ankommt.
    Ich sehe die Oma vor mir, die ihrem Enkel aus diesem Buch vorliest und selbst wieder vom Lesevirus ergriffen wird. Und ich sehe Kinder ihren Geschwistern aus diesem Buch vorlesen, die unbedingt wissen wollen, wie die Geschichte weitergeht ...

    Ich bin zu erreichen unter meiner Mailadresse: lektorat-nowack@gmx.de oder unter meinem Namen Jörg F. Nowack auf Facebook.

    AntwortenLöschen
  7. Ach so, mein Roman soll "Kinkerlitzchen für die Leselust" heißen.

    Liebe Grüße und viel Spaß bei der Auswahl!
    Jörg F. Nowack

    AntwortenLöschen
  8. Mein Projekt ist eigentlich noch recht in der Anfangsphase, aber so eine Chance bietet sich ja nicht jeden Tag ^^

    Es geht um ein Mädchen, Leandriis, welches die Gestalt eines Wolfes annehmen kann und die letzten Wölfe auf der Welt retten soll ...

    Zum reinlesen gibt es die ersten 5 Kapitel + Prolog bereits auf meinem Blog: http://vivischaos.blogspot.de

    Lg Lexa

    AntwortenLöschen
  9. Reingeschnallt!
    Tolle Aktion und vorallem mal eine geringe Chance für Jungautoren!
    Dann will ich mal mein Projekt vorstellen!

    Name:
    Diamantentränen- verwobene Welten
    Inhalt:
    Eigentlich dachte sie ihr Leben wäre shcon kompliziert genug!
    Jung, angesehen und emotional unberechenbar. So würde mann sie kurz un knapp beschreiben!
    Doch dann überschlagen sich die Ereignisse für die Junge fast 18Jährige Cassandra!
    Abgeschoben durch ihre Familie zu ihrer Tante tritt der junge gutaussehende Caane in Cassys Leben. Die junge Frau findet ihn gleichermaßen anziehend wie abstoßend und weigert sich strickt die Anziehung zu zulassen. Was sie nicht weiß: Caane ist ein Seelendiener, ein Dämon und sie die Auserwählte, auf welche er so lange gewartet hat. Jegliche Annäherung schlägt fehl! Und so entführt der Dämon Cassy in seine Welt, die so ganz anderst ist als ihre. Mittelalterliche Zustände herrschen und Cassy stellt nicht nur das Leben des Dämonenkönigs Caane auf die Geduldsprobe.
    Diamantentränen= Die Auserwählte kann notwendige Elexiere aus ihren Tränen gewinnen um die Seelenkrieger zu retten.

    So mehr darf ich nicht verraten,d a sonst die Neugierte verschwunden wäre!
    Dann drücken wir mal feste die Daumen..
    Zu erreichen bin ich unter anderem bei Facebook!http://www.facebook.com/dina.ba.14

    AntwortenLöschen
  10. wow...was für eine absolut tolle Aktion!!!
    Finde ich wirklich Super, von euch

    Ich bin mit meinem Buch zwar noch nicht fertig, aber ich mache trotzdem mal mit *grins*

    Ich habe zwar auch schon einen Namen für mein Buch im Kopf, aber ob es bei dem bleibt weiss ich noch nicht. Bis jetzt heist es "Einer dieser Momente"

    In meinem Buch geht es um Sam, sie ist Anfang 30 und wurde von ihrem Mann betrogen. Also beschliesst sie alles hinter sich zu lassen, nimmt ihr hart gespartes Geld und steigt in ihren VW Bus. Und beginnt eine reise, die sie nie mehr vergessen wird!

    Liebe Grüsse Nadine von Lesebiene's Bücherblog
    http://www.nadinedela.ch/mein-buch/

    AntwortenLöschen
  11. Hey ihr, also das hier ist ja eine richtig gute Idee!!

    Ich selber bin leider nämlich gar nicht künstlerich begabt, auch wenn ich schon einige Vorstellungen habe, wie mein Cover aussehen könnte / sollte, nur mangelt es an Umsetzung..


    Ich bin derzeit an einem Buch dran, welches von der Protagonistin Josephine handelt.
    (Bei den Namen überlege ich noch etwas, aber im großen und ganzen soll dies so bleiben)

    Sie lebt in einer Zeit, welches man womöglich als Mittelalter bezeichnen würde, jedoch kreiere ich hierbei meine eigene Welt, also nichts geschichtlich vorgegebenes.

    Sie stammt aus dem Adelsgeschlecht der (Name fehlt), welches jedoch an Geld verliert, da ihr Vater dem Alkoholismus verfällt.
    So soll sie wegen ihrer Schönheit den Prinzen heiraten.
    Hierbei entstehen Komplikationen, da beide sehr unterschiedlich sind und einander nicht leiden können.
    Sie nähern sich einander nur mit widerwillen an - denn ihre Eltern sind schon trotz großem Rangunterschied enge Freunde.

    Genau dann, als zarte Gefühle und Romantik in ihr Leben eintreten, wird sie entführt...

    von keinem anderen, als den unsterblichen, uralten Geschöpf der Finsternis...
    Den König der Schatten.


    = Es ist ein Fantasybuch.
    Ich bin mir noch nicht sicher, was Josephine für Eigenschaften haben wird und welches Wesen der Prinz darstellt.
    Dies mache ich meist sehr spontan und je nach Entwicklung änder ich manchmal auch Stellen, aber dies war so die Grundidee, an der ich arbeite :)


    Ganz liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  12. ach ja, hier mein Blog:

    http://kittysbooksandmore.blogspot.de/p/neuzugange.html

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Bücher-Fans, das ist eine wirklich schöne Idee! Unabhängig vom Inhalt ist das Cover immer ein Hingucker. Gerne möchte ich mein nahezu vollendetes Projekt hier vorstellen und an diesem tollen Gewinnspiel teilnehmen.

    Es handelt sich dabei um eine Sammlung von Gedichten und wird damit mein zweites ebook im Bereich Lyrik und Poesie. Im Gegensatz zum ersten, das hauptsächlich kleine humorvolle Reime enthält, wird diese Sammlung Gedichte enthalten, die sich eher mit den unbequemen und nicht immer schönen Seiten von uns allen auseinandersetzen. Sei es Neid, Liebeskummer, Hartnäckigkeit, Macht, Rache oder Glaube. Wir alle haben scharfe Kanten und schwache Seiten, die wir nicht sehr gerne zeigen. Geplanter Titel ist „Versteckte Schatten“, das kann sich allerdings noch ändern.

    Zu diesem Buch ein entsprechendes Cover zu finden, ist gar nicht so einfach. Deswegen würde ich mich sehr freuen, wenn mich hierbei jemand tatkräftig unterstützen würde.

    Wer ein bisschen stöbern möchte, ist herzlich eingeladen meinen Blog zu besuchen. Ich freue mich auf Euren Besuch http://www.jos-truth.de/

    AntwortenLöschen
  14. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  15. Hey, keine Ahnung ob das noch läuft. aber ich hoffe es gefällt euch!
    Perfekt... viele leute streben danch, sowie Sheila. Doch Sheila hat es gefunden:Das perfekte Reich, Reich der Engel. Doch wenn sich all die Vorwürfe dem "Normalem" aufkommen: Keine Zeit, zu viele Gefühle, dumme Letue, verbreitete Krankheiten, und dann noch der Tod. Nun, man sollte wissen wonch man strebt. Doch nun ist sie gefangen im Paradies. Sheila ist kurz davor, statt mit den Engeln zu tanzen, selbst einer zu werden. Doch die Seelenstehler haben doch so ihre Macken: Die Erde, die Elfen. Der Krieg und das Eindringen ins Paradies ist Sheilas Rettung. Doch ihre Fluchtpläne werden durch zwei ihrer Feide gekreuzt: Seraphin und Neaven. Der Elf seraphin zieht sie an, genauso wie Neaven- Engel. Innerlich verbindet sie etwas mit jedem der beiden, nicht ohne Grund. Das Geheimnis: wenn sich Engel mit Elfen und Menschen binden ... Bisher wusste es niemand. Das Geheimnis wurde gehütet... Die Zeit ist gekommen

    AntwortenLöschen
  16. Also ich war vorhin ein wenig chaotisch... hier noch mal für intressenten


    Perfekt...Sheila hat wie viele danach gestrebt.Paradies.. ohne Sorgen. Doch Gefühle, Schwachen, Zeti und- der Tod. Alles voller Macken, also nicht im Paradies. Und wer sagt dass Engel gut(hier benotigt man genauere definierung) sind? Doch Sheila hat es geefunden- falsch sie ist gefangen worden. Nicht ganz ohne Grund. Sie lernt die Kalten, falschen, Engel lernen. Sie wird langsuam selbst zu einem solchen Seelenräuber. Doch da ist Neaven, er ist anders nicht wie alle anderen Engel. Seine Augen... nicht so "perfekt"....
    Doch das Paradies hat plötzlich doch seine Macke: Die Erde. Die Erde und die Elfen. Der ewige Streit verhilft Sheila zur Gelegenheit dem ewigen Schein und Paradies zu entfliehen. Doch nicht nur die Trennung von Neaven, sondern auch Seraphin. Der Elf, der nicht wie die Elfen war. Nicht so ... ach sie wusste es nicht. Aber sie konnte nicht wieder zu ihrer Familie... nach Hause. Doch das alles war nicht ohne Grund. Doch das wird zum Problem. Eine geheimnissvolle Geschichte... Elfen, Engel und Menschen.


    Ist noch nicht ganz fertig

    AntwortenLöschen