Montag, 23. Mai 2011

Evermore - Das dunkle Feuer von Alyson Noël

Der 4. Band der Evermore-Reihe erschien bereits am 15. November 2010, ebenfalls wieder im Page & Turner Verlag. Evermore - "Das dunkle Feuer" umfasst 384 Seiten. Das Cover des Buches ist erneut mit einer Tulpe und einem mystischen Hintergrund versehen. Ich finde alle Bücher der Evermore-Reihe sind mit sehr vielen Details ausgestattet und somit sehr gelungen.
Die Evermore-Fans unter euch, werden schon mitbekommen haben, dass dieser 4. Band sehr umstritten ist. Die Einen lieben ihn und die Anderen hassen ihn. Soviel kann man schon vorweg sagen, langweilig wird es in diesem Band nicht. Spannung ist angesagt, und doch geschieht am Ende eigentlich nichts. Es ist schwer zu formulieren und zu beschreiben, ohne dass ich zu viel verrate. Schreiben und den Leser fesseln, dass kann Alyson Noël, das muss man ihr lassen. Trotzdem dachte ich, als ich das Buch zu Ende gelesen habe, sie hätte sich das 4. Buch auch schenken können. Ja, es ist viel passiert in dem Buch und trotzdem stehen die Protagonisten am Ende vor demselben Problem. Und alle, die sich den Klappentext von Teil 5 durchgelesen haben, wissen wovon ich spreche. Die Autorin schafft in ihrer Story so viele Probleme, dass ich mich Frage, wie sie diese Probleme aus der Welt schaffen will. Selbst ein einfacher Strandtag wird wieder von neuen rätselhaften Problemen überschattet, die zu den bereits bestehenden Problemen noch dazu kommen. Alle, die Ever mochten, werden in diesem Band zu kämpfen haben, irgendwelche Sympathien für sie aufrecht zu halten. Mehrere Seiten und Kapitel lang konnte ich nicht anders, als verständnislos den Kopf zu schütteln.
Ever tut so viele unüberlegte Sachen, dass selbst dem geduldigsten Leser auf einigen Seiten die Hutschnur platzt.

Durch eine Falle ihres Feindes Roman, wird Ever gezwungen Haven zu einer Unsterblichen zu machen, damit sie nicht stirbt. Und genau daran knüpft der 4. Teil an. Die Geschichte beginnt damit, wie Ever Haven sagen muss, dass sie jetzt eine Unsterbliche ist. Aus Angst Haven könnte ausrasten, geht Ever mit ihr in ihr Lieblingscafe. Nur Haven reagiert gar nicht so, wie Ever gedacht hatte. Sie ist überglücklich und findet es über alle Maßen genial. Endlich ist sie nicht mehr langweilig, sondern etwas Besonderes, denkt Haven. Genau dieser Standpunkt macht Damen und Ever zu schaffen, da diese Unsterblichkeitssache ja ein Geheimnis sein soll. Nur Haven denkt nicht dran so weiter zu machen wie früher, und zu allem Übel ist sie auch noch über beide Ohren verknallt in Roman. Und genau deswegen glaubt sie Ever und Damen kein Wort, als diese ihr erklären wollen, dass Roman böse sei und dass sie durch ihn fast gestorben wäre.

Ever versucht Haven vor ihm zu warnen, aber sie schaltet auf Stur. Schließlich sieht Ever nur einen Ausweg, um an das Gegenmittel zu gelangen. Mithilfe von schwarzer Magie will sie Roman an sich binden, sodass er alles tut, was sie will. Aber durch einen fatalen Fehler wirkt ihr Zauber genau andersherum. Ever fühlt sich plötzlich zu Roman hingezogen und kann auch an nichts anderes mehr denken. Mit diesem Fehler gefährdet sie nicht nur ihre Freundschaft zu Haven, sondern auch ihre Beziehung zu Damen...

Es gibt viele verstrickte Situation, in die Ever sich selbst hinein bringt. Doch obwohl Damen ihr ständig Hilfe anbietet, vertraut sie sich ihm nicht an und will stattdessen alles alleine durchstehen. Wie zu erwarten, geht das meistens schief. Und genau diese Situationen geschehen in dem Buch immer wieder. Ich hätte mir wirklich gewünscht, dass Ever nach dem 2. Problem sich selber endlich mal zugesteht, dass sie es nicht alleine lösen kann, sondern sich endlich Damen anvertraut. Aber stattdessen tut sie es immer wieder nicht.
Das fand ich wirklich ein bisschen schade an der Handlung. Spannend war es trotzdem, das muss ich sagen, und ich konnte auch nach einigen Kapiteln das Buch nicht aus der Hand legen. Auch die Damen-Fans kommen in diesem Band nicht zu kurz. Ich wünsche mir für die Evermore-Reihe, die einen grandiosen Start hinlegte, dass Band 5 einiges rausholen kann, sodass sie wieder zu einem riesigen Suchtfaktor wird.

Kommentare:

  1. Ich wollte mir schon länger unbedingt mal die Reihe kaufen. Habe momentan noch so viele Bücher, aber Evermore steht auf jeden Fall auf der Liste. ;P

    Liebe Grüße!
    ▲mazeofillusion||Twitter▲

    AntwortenLöschen
  2. Hab bis jetzt Evermore 1-3.. Nummer 4 wollte ich mir schon länger kaufen. :/
    Die Reihe ist wirklich schön :) Empfehlenswert !

    Liebe Grüße,
    Christin

    AntwortenLöschen