Dienstag, 29. März 2011

Dark Academy - Geheimer Pakt von Gabriella Poole

Dark Academy - Geheimer Pakt ist der erste Band einer bereits erschienen Triologie. Ob es weitere Bände geben wird, ist derzeit nicht bekannt. Das Buch erschien als broschierte Ausgabe am 14. Dezember 2010 im cbt Verlag und umfasst 284 Seiten. Dazu beinhaltet es eine Leseprobe vom zweiten Band. Für die Bereitstellung des Leseexemplars möchte ich mich an dieser Stelle ganz herzlich beim cbt Verlag bedanken!
Das Cover des Buches ist dem cbt Verlag sehr gut gelungen. Im oberen Teil des Covers befinden sich zwei schimmernde blutrote Augen, ebenso schimmert die halbe Schrift des Titels bei Lichteinfall rot. Darunter befindet sich ein imposantes Gebäude, welches vermutlich die Dark Academy darstellen soll. Auch der Buchrücken gibt mit der rot schimmernden Schrift im Bücherregal ein schönes Bild ab . Alles in allem ist das Cover ein absoluter Eye-Catcher.

Cassandra Bell, auch Cassie genannt, kann es nicht fassen, dass ausgerechnet sie ein Stipendium für eine exklusive Eliteschule in Paris erhalten hat. Cassies bisheriges Leben war nicht einfach, sie lebte in einem Kinderheim, das von einer Tyrannin geführt wurde. Einzig allein Patrick, ihr Betreuer, stand ihr zur Seite und ermutigte sie eine Prüfung zu machen, die ihr das Stipendium ermöglichte. Mit dieser Chance wird ihr Leben von einer Sekunde zur Anderen komplett umgekrempelt. In Paris angekommen, fühlt Cassie sich wie ein Fremdkörper in der Schule. Sie muss feststellen, dass all ihre Mitschüler reich und sehr schön sind. Nur durch ihre sehr freundliche Zimmergenossin Isabella Caruso lebt sie sich sehr schnell ein. Durch Isabella erfährt Cassandra, dass die Dark Academy in jedem Trimester den Standort wechselt und niemand weiß, wo die Schule als Nächstes ihre Tore öffnen wird. Durch Isabella lernt sie Jake kennen, der ebenfalls ein Stipendium erhalten hat. Er erzählt ihr, dass seine Schwester in der Dark Academy unter bisher ungeklärten Umständen ums Leben gekommen ist. Jake glaubt an Mord! Schnell merkt Cassie, dass etwas mit der Schule nicht stimmt. Gleich in den ersten Tagen fällt ihr eine Gruppe auf, die aus Jungen und Mädchen besteht, alle sehr, sehr schön und alle sehr Reich. Sie nennen sich offiziell die Auserwählten, die als solche nach Lust und Laune dem Unterricht fern bleiben können wie es ihnen passt. Cassie will mehr über die Auserwählten erfahren und da kommt es ihr zu gute, dass sie sich mit Richard angefreundet hat, der den Auserwählten angehört. Sie versucht alles, um die Wahrheit ans Licht zu bringen, begibt sich damit aber selbst in tödliche Gefahr...

Die meisten werden sicher durch die Kurzbeschreibung erahnen können worum es sich in diesem Buch dreht, aber es ist nicht alles wie es zu sein scheint. Die Autorin Gabriella Poole beherrscht es wirklich den Leser oftmals auf eine falsche Fährte zulocken, denn jedes Mal, wenn man glaubt zu wissen, was da vor sich geht, kommt es wieder ganz anders. Die erste Hälfte des Buches plätschert sehr gemächlich vor sich hin, man erfährt hauptsächlich etwas über das Leben von Cassie und lernt ihre Umgebung kennen. Trotzdem steht die Protagonistin in der ersten Hälfte des Buches vor immer mehr Geheimnissen, und genau das treibt den Leser an immer weiter zu lesen. Man will wissen, was dahinter steckt, was genau die Auserwählten sind und was es mit den ungeklärten Todesfällen auf sich hat. Ab dem 13 Kapitel kommt die Handlung dann aber richtig in Bewegung, ab da fängt die eigentliche Spannung an und hält sich wirklich bis zur letzten Seite. Obwohl das Buch auf dem ersten Blick recht vorhersehbar wirkt, glänzt die Geschichte aber von der ersten bis zur letzten Seite mit Unvorhersehbarkeiten.

Ich hatte das Buch recht schnell durch, da es sich zu einem tollen und spannenden Lesespaß entwickelte. Die Geschichte wird nicht aus der Ich-Form erzählt, sondern aus der Sicht eines Erzählers, der aber stets Cassie folgt, was natürlich das Sichtfeld des Lesers etwas erweitert, mich aber am Anfang des Buch etwas verwirrt hat, da ich oft nicht wusste wer zur Zeit spricht. Das hat sich aber schnell wieder gelegt, als ich richtig in die Geschichte abtauchen konnte. Alles in allen finde ich ist "Geheimer Pakt" ein toller Auftakt einer Fantasy-Reihe, bei der ich mich freue und es kaum erwarten kann Band 2 zu lesen.

Kommentare:

  1. das buch klingt echt gut, danke für deine rezi

    lg kerry

    AntwortenLöschen
  2. Hach ja...das Buch steht im SuB und ist bald reif :-) Ich freu mich aufs Lesen!

    Liebe Grüße
    Bine

    AntwortenLöschen